Do. 26.01.2023 | 19.30 Uhr:

Wagner in der Stadt! Aus dem Schweriner Musikleben um 1873

Hundertfünfzig Jahre nach dem Besuch Richard Wagners in Schwerin erinnert der Richard-Wagner-Verband Mecklenburg-Vorpommern an dieses legendäre Ereignis. Im Januar 1873 machte der schon damals außerordentlich gefeierte Komponist in der mecklenburgischen Residenzstadt Station, um Künstler und Förderer für die geplanten ersten Bayreuther Festspiele zu gewinnen. Er fand beides – und die Theaterstadt Schwerin baute damit an ihrem jahrzehntelangen Ruf als „Bayreuth des Nordens“. Im ehemaligen „Stern’s Hotel“, wo das Ehepaar Wagner übernachtete und heute die Musik- und Kunstschule ATARAXIA ihren Sitz hat, gestalten Mezzosopranistin Sophia Maeno, Sopranistin Karen Leiber und der Schweriner Musikhistoriker Stefan Fischer am Donnerstag, dem 26. Januar 2023 ein musikalisch-historisches Programm rund um das Schweriner Musikleben in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Lieder von Friedrich Wilhelm Kücken und Kompositionen von Musikern der Schweriner Hofkapelle werden ebenso zu hören sein wie Musik von Richard Wagner. Den Abend moderiert die Schweriner Musikwissenschaftlerin Dr. Ute Lemm.

Mit Karen Leiber (Sopran), Sophia Maeno (Mezzosopran), Stefan Fischer (Musikhistoriker), Friedemann Braun (Klavier) und Dr. Ute Lemm (Moderation)

Termin 26.1.2023, 19.30 Uhr, Saal der Musik- und Kunstschule ATARAXIA

Eintritt 10 Euro

Vorverkauf ab 1. Dezember 22 direkt an der Theaterkasse oder Tel. 0385-5300123 sowie kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de

zurück